Oktober 2016

Der Auftakt der Herbstferien begann für 13 Kinder aus Übach-Palenberg mit Spiel, Spaß und Spannung.

Am Freitag, 07. Oktober 2016 brachen die musikinteressierten Kinder zur traditionellen Herbstfahrt mit dem Ziel Walbrecken auf. Bis zum 11. Oktober wurde den Kindern ein vielfältiges Programm geboten.

Nach der Ankunft am frühen Abend bezogen 5 Betreuer mit 13 Jugendlichen die Jugendherberge CVJM in Walbrecken. Das Abendprogramm bestand dann aus verschiedenen Kennenlernspielen und das inzwischen bekannte Werwolfspiel war die ganze Fahrt über der Renner. Der nächste Tag startete mit einem ausgewogenen Frühstück und großer Vorfreude auf den anstehenden Zoobesuch. Den Zoo in Wuppertal durchquerten die Kinder und Jugendlichen mit der Safaritour, die bei der Löwenfütterung endete. Hierbei lernten die Kinder viel über Pinguine, Fische, Schlangen, Elefanten und zahlreichen anderen Tieren. Nach diesem ereignisreichen Tag ging es dann wieder in die Jugendherberge. Der Tag wurde durch das Belegen der Wunschpizzen in „Luigis Küche“ abgerundet.

Der folgende Tag startete mit einer Wanderung durch Wälder und Felder, über Stock und Stein am Vormittag. Anschließend blieben alle in der Jugendherberge. Um diesen Tag auch spannend zu gestalten, organisierten die Betreuer das Chaosspiel. Ziel des Spiels ist, als erster die 70 Felder des Spielplanes durch Würfeln, Glück und Geschicklichkeit zu bewältigen. Jedes Feld bedeutet, dass es bestimmte Aufgaben zu lösen gilt. Zum Beispiel einen Liebesbrief an die leckere Schinkenwurst zu schreiben, den Teampartner mit verbundenen Augen zu füttern oder eine Minute abzuschätzen. Die Nummern, welche im und um die Jugendherberge versteckt wurden, waren natürlich nicht einfach zu finden, sodass das Spiel den ganzen Tag andauerte. Das Highlight des Tages waren selbstverständlich die Besucher aus dem Musikverein. Von den Großeltern über ehemalige Köche der vergangenen Herbstfahrten bis hin zu den jungen Erwachsenen des Vereins waren alle Generationen vertreten.

Des Weiteren stand eine abenteuerliche Nachtwanderung auf der Abendplanung, die den Abend erheiterte. Zum Einklang einer guten Nachtwanderung darf eine kleine Gruselgeschichte natürlich nicht fehlen. Nach der Geschichte über „Die Schmuggler von Walbrecken“, die 1999 in derselben Jugendherberge spielte, bekamen alle Kinder zum Schutz vor den Schmugglern eine Bratpfanne in die Hand gedrückt. Ein Wunder wieviel Angst eine Bratpfanne nehmen kann.

Nachdem sich alle Kinder am nächsten Morgen von der Nachtwanderung erholt haben, durfte dann ein Kinobesuch im Programm nicht fehlen. Gegen Mittag fuhren die Betreuer mit den Kindern ins Kino und schauten dort „Findet Dori“. Schnell war der Schrecken der Nachtwanderung am Vorabend vergessen und nachdem alle wieder in der Jugendherberge angekommen sind, fand am Abend eine Quizshow statt. Hierzu wurden die Kinder in zwei Teams aufgeteilt und mussten von Pantomime über Eierlauf bis hin zum Tischtennisball hochhalten diverse Spiele meistern. Aufgrund der starken Teams gab es am letzten Abend zur Freude aller Teilnehmer zwei Gewinnerteams!

Schließlich ließen Betreuer und Kinder den letzten Abend gemeinsam ausklingen, da am nächsten Tag die Heimreise anstand. Alle Kinder wurden wohl auf nach Hause gebracht und freuen sich jetzt schon auf die nächsten Aktivitäten - wie zum Beispiel Schlittschuhlaufen - und natürlich auf die Herbstfahrt im nächsten Jahr!

   
© Privat-Musikkapelle Scherpenseel 1906 e.V.